Offene Stellen

Bei uns arbeiten Fachleute mit Hintergründen aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, Geisteswissenschaften, Archive, Handwerk und Forschung interdisziplinär zusammen. Wir bauen unsere Teams kontinuierlich aus, mit dem Ziel, komplexe Projektaufgaben konzeptionell und praktisch auf höchstem Niveau zu meistern.

Wir suchen aktuell:

Wenn Sie sich spontan oder auf eine unserer offenen Stellen oder für ein Praktikum bewerben, senden Sie bitte Ihre elektronische, vollständige Bewerbung an careers(ät)fachlabor-gubler.ch.

Arbeiten bei der Fachlabor Gubler AG

Neben den aktuellen Stellenangeboten suchen wir immer wieder folgende Kompetenzprofile: 

Mandatsleiter/in Records Management
Unsere Mandatsleiter verfügen neben ihrer universitären Ausbildung über ein fachspezifisches Zweitstudium oder praktische Berufserfahrung in Geisteswissenschaften oder in der ICT-Branche.

Berater/in ECM
Unsere ECM-Berater und -Beraterinnen zeichnen sich durch langjährige Arbeitserfahrung im Projektmanagement aus, wobei ihr Spezialgebiet die Projektleitung im Bereich Dokumentenmanagement und Archivierung ist. Sie beraten und betreuen unsere Kunden und tragen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Kundenbeziehungen bei. 

Wissenschaftliche Mitarbeitende, I+D-Spezialist/in, I+D-Assistent/in
Die I+D-Spezialisten haben ein Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule abgeschlossen. Der I+D-Assistent absolviert eine Berufslehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis in Archiven, Bibliotheken und Dokumentationsstellen. Die meisten sind Historikerinnen und Historiker, oft mit Zusatzausbildung in Archivwissenschaft oder Informationsmanagement.

Informatiker/in
Die Informatikkompetenz der Fachlabor Gubler AG befähigt uns zur stetigen Optimierung der Durchlaufzeiten und zur effizienten Umsetzung einschlägiger Standards des Records Management.

Handwerk, Spezialist/in
Das duale Berufsbildungssystem und die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten sind die Grundlage für unsere wettbewerbsfähige Produktion. Das persönliche Engagement unserer Mitarbeitenden, die kontinuierliche Lern- und Verbesserungsprozesse und nicht zuletzt der bewusste Umgang mit dem Druck des globalen Umfeldes stählern unsere Wettbewerbsfähigkeit.