Bits-on-Film

Ihre Vorteile

Mit Monolith™ Bits-on-Film bieten wir ein einzigartige Langzeitarchivierung für elektronische Daten an:

  • Sicher
  • Technologieunabhängig
  • Kostengünstig: Wir können Ihnen heute verbindlich sagen, was die Datenarchivierung für die nächsten 100 Jahre kosten wird – eine einmalige Transparenz in der digitalen Welt.

Das Verfahren

Bits-on-Film verwendet einen OpenSource Barcode, dessen Bildpunkte auf einen langzeitstabilen optischen Datenträger belichtet werden. Dieser Barcode wird dann mittels einfachen Bildscannern gelesen und decodiert.

Anwendungen

  • Bits-on-Film kann einerseits als Backup-Archiv für Akten oder Bildbestände eingesetzt werden – der visuelle Charakter des Datenträgers erlaubt die sogenannten Hybridlösungen.
  • Andererseits bieten wir Schnittstellen an, über die Daten aus Repositories oder e-Archiven direkt ausgesondert und mittels Bits-on-Film langzeitarchiviert werden.

Das Verfahren Monolith™ Bits-on-Film wird vom Schweizerischen Kulturgüterschutz, BABS KGS, mit Weisungen per 07.08.2009 und 08.08.2011 offiziell als Langzeitarchivierung akzeptiert und unterstützt.

BABS KGS, Weisungen über die
Herstellung von Mikrofilmen (07.08.2009)
 

BABS KGS, Weisungen über
Bundesbeiträge an Sicherheitskopien
(08.08.2011)

 

KOST Katalog archivischer Dateiformate Stand Juli 2014

 

Weitere Links

 BBT KTI Projekt Monolith II
Bitsave AG
Zum Download von MonolithDecoder
(Freeware)
 
Unsere Lösungen für
Enterprise Information Archiving

Bild- und Planarchive    Geschäfts- und Verwaltungsakten    Technik und Hintergrund Bits-on-Film